Service

Das iff stellt Verbrauchern, Verbraucherverbänden, Journalisten und Rechtsanwälten aktuelle Informationen zur Rechtsprechung, Gesetzgebung und Entwicklungen des Marktes zur Verfügung. Dafür bietet es ein wissenschaftliches Internet-Portal FIS, Infobriefe für Verbraucherzentralen und Rechtsanwälte und eine Informationsplattform für Verbraucher, die ihre Finanzen selbst regeln wollen.

FIS-Datenbank
Die iff-Datenbank FIS (Financial Information System) stellt interessierten Bürgern, Journalisten und Rechtsanwälten, Wissenschaftlern und Beratern in Verbraucherzentralen und Schuldnerberatungen Informationen über Fi­nanz­dienst­leis­tungen zur Verfügung. Das Informationspool der Datenbank umfasst neben (grauer) Literaturnachweisen, Urteilen und Wirtschaftsdaten auch einen breit angelegten Informationsbereich, in dem Nachrichten, Berichte und Meldungen aus der Wirtschaftspresse sowie verbraucherorientierten Veröffentlichungen zusammengetragen werden.

Finanzen selbst regeln
Das iff bietet Verbrauchern, die ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen wollen, eine Internet-Plattform. Hier wird gezeigt, wie man einzelne Finanzprodukte vom Kredit über das Girokonto und Versicherungen bis zur Geldanlage und der Altersvorsorge sinnvoll nutzt und welche Risiken bestehen. Anhand von zwei Familien wird beispielhaft gezeigt, wie man im Laufe eines Lebens gute und sinnvolle Finanzprodukte einkaufen kann. Verweise und aktuelle Hinweise helfen bei der Suche nach sinnvoller Beratung und der Vermeidung von Fehlern.

Infobriefe
Das iff erstellt regelmäßig Infobriefe zu aktuellen Problemen für Verbraucherzentralen und Rechtsanwälte, die Verbraucher vertreten. Durch seine rechtliche Stellungnahmen und Analysen unterstützt das iff die Arbeit verbrauchernaher Einrichtungen. Eine Übersicht zu aktuellen Themen findet sich hier. Die Infobriefe werden exklusiv für die beteiligten Verbände auf Anfrage verfasst. Eine Veröffentlichung auf der FIS-Plattform findet nach einem Jahr statt.