iff-Discussion-Paper 2019/3

Prof. Dr. Ingrid Größl / Dr. Sally Peters: Verantwortliche Ratenkreditvergabe: Konzeption und ihre Umsetzung im europäischen und deutschen Recht

Wesentliche Komponenten einer verantwortlichen Kreditvergabe sind ein angemessenes Beratungsgespräch, faire Konditionen und eine Unterstützung durch die Bank in Phasen des Zahlungsverzugs. Der Gesetzgeber legt den Fokus auf Informationspflichten und die Pflicht zu einer angemessenen Kreditwürdigkeitsprüfung als Teil des Beratungsgesprächs. Bei Ratenkrediten lässt er den Banken jedoch einen Gestaltungsspielraum. Wir skizzieren die Ergebnisse eines deutschlandweit durchgeführten Kredittests, die unter den getesteten Banken eine unzureichende Erfassung der Bonität der Verbraucherin bzw. des Verbrauchers, Wucherzinsen und Restschuldversicherungen als Voraussetzung für die Kreditvergabe vorfinden und somit Belege für eine unverantwortliche Kreditvergabe liefern. Als Ausweg wird eine Rückkehr zum relationalen Banking unter Nutzung der künstlichen Intelligenz diskutiert

Download

iff-Discussion-Paper 2018/2

Konstantin Kholodilin / Dirk Ulbricht: A data set of over-indebted households in Germany

This paper introduces a unique Germany-wide data set of micro-level data of more than 100,000 over-indebted persons from 1994 to 2017 to the literature. It contains postal codes and can thus be connected to other spatial data sets. It is based on the data collected by debt advisors all over Germany and covers household data such as the income, household members, education and work of the indebted.  Furthermore, it informs about the number, the sums and the structure of the outstanding debts.

Download

iff-Discussion-Paper 2017/1

Xiaojing Wang et al.: Theoretical Frameworks for investigating consumer over-indebtedness and bankruptcy risk

Debt relief systems are implemented by governments to manage the problem of over-indebtedness, however, differences in systems exist across nations. Some systems, such as that in the United States, are favourable towards the consumer and enable a quick discharge of debts through bankruptcy and a fresh start for the consumer. Other systems, such as that in Germany, are more favourable towards the creditor. They require the consumer to lock into a minimum period of debt repayments before their debts can be formally discharged through bankruptcy.

Download