Das institut für finanzdienstleistungen (iff ) ist ein unabhängiges und international tätiges Forschungsinstitut. Schwerpunktmäßig befassen wir uns mit dem Thema Finanzdienstleistungen und Verbraucherschutz. Im Auftrag der EU-Kommission, von Bundesministerien und Verbraucherverbänden führen wir rechts-, wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Forschungen durch. Unsere Arbeit ist anwendungsorientiert und verfolgt das Ziel einer sozial verantwortlichen und nachhaltigen Gestaltung von Finanzdienstleistungen.

Wir sind daneben in folgenden Bereichen tätig: Beratung von Politik und Verbänden, der Erstellung von Gutachten, der Herausgabe von Publikationen sowie der Durchführung von Markttests, Fortbildungen und Konferenzen. Zu unserem Tätigkeitsfeld zählen ebenso verbraucherorientierte Kooperationsprojekte mit Anbietern. Im Einzelnen forschen wir zu den Themen: Zugang zu Finanzdienstleistungen / verantwortliche Kreditvergabe – Konsumenten- und Immobilienkredit / nachhaltige Geldanlagen / FinTechs / Vorsorge – Altersvorsorge, Berufsunfähigkeit etc. / Ver- und Überschuldung von Privat-haushalten / Finanzierungskrisen von Kleinunternehmen / Finanzinformationen / finanzieller Allgemeinbildung.

Uns zeichnet ein spezifischer Forschungs- und Beratungsansatz aus: Empirisch feststellbare Probleme und Verbraucherinteressen werden analysiert, um auf Strukturprobleme und Produktmängel aufmerksam zu machen und Anbieter bei der Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen zu unterstützen. Damit sehen wir uns als Mittler zwischen Verbraucherinnen und Verbrauchern und Produktanbietern.

Unser Ziel sind innovative und transparente Finanzdienstleistungen, die an die individuelle Wirklichkeit aller Verbraucherinnen und Verbraucher anpassbar sind. Außerdem fördert das Institut kompetente Verbraucherberatung und Information über Finanzdienstleister. Nicht zuletzt stehen wir auch für eine Kultur regionaler Verantwortung von Finanzinstituten in Europa.

Seit 1998 entwickeln und vertreiben wir außerdem CAWIN, eine Software für Schuldnerberatung. CAWIN ist die in Schuldnerberatungsstellen bundesweit am häufigsten genutzte Fachsoftware.

Unsere Leitfrage: Was erwarten Verbraucherinnen und Verbraucher von Fi­nanz­dienst­leistungen der Zukunft?

  • Problemerkennung: Die Begutachtung von Praxisfällen liefert einen kontinuierlichen Überblick über die Qualität der Versorgung mit Finanzdienstleistungen.
  • Problemanalyse: Zeichnen sich in der Summe der Einzelfälle strukturelle Schwachstellen bei Produkten und Vertriebsstrukturen ab, werden sie anhand repräsentativer Fälle wissenschaftlich untersucht.
  • Lösungen: Aufbauend auf den gewonnenen Erkenntnissen werden im Rahmen eines marktwirtschaftlichen Ansatzes, konstruktiv-kritisch Verbesserungsvorschläge entwickelt und mit dem Auftraggeber implementiert.

Unsere Kompetenzen basieren auf der interdisziplinären Zusammenarbeit von Expertinnen und Experten aus den Bereichen Ökonomie, Recht, Soziologie, Bildungs- und Politikwissenschaftlern sowie eigener Berechnungs-Software und einem speziellen Informationssystem zu Finanzdienst­leistungen. Als weitere Erfolgsfaktoren sind die Nähe zu Verbraucherverbänden und Hochschulen zu nennen.

Wichtige Grundlage ist unsere internationale Ausrichtung. Sie wird durch ein Netz von Kooperations­partnern, Kompetenz in verschiedensten Sprachen sowie einer Vielzahl internationaler Projekte dokumentiert.